Sessionplan 2015

Hier geht es zu unseren wunderbaren Sessionplänen des dritten Camps vom 12. bis 14. März 2015.

FREITAG

SAMSTAG

Content | Marketing | Usability | Logistik

Customer Lifecycle Management mit E-Mail-Marketing - oder Kunden zu Stammkunden machen

10.03.2015

Michael Keukert - AIXhibit

Die alte Vertriebsweisheit sagt, dass es ungleich aufwändiger ist, einen Interessenten zum Kauf zu bewegen, als einen bestehenden Kunden zu erneuten Käufen zu motivieren. Im E-Commerce lässt sich dieser Ansatz des Customer Lifecycle Managements sehr gut automatisieren und das Mittel der Wahl ist E-Mail-Marketing. Im Online-Marketing-Mix hat die klassische E-Mail immer noch traumhafte Konversionsraten - wenn man es denn richtig macht. Die Session von Michael zeigt, wie man schon bei der Konzeption des Shops das Aftersales E-Mail-Marketing einbezieht und mit wie wenig technischem Aufwand es realisierbar ist. Praxisbeispiele zeigen dann, wie es funktioniert und was man realistisch erwarten kann. 

Logistics support for the ecommerce market with focus on Poland (English-Session)

10.03.2015

Cezary Mankowski – Professor for logistics at the Gdansk Universität in Poland 

This session is about the actual state and perspectives of e-commerce market in Poland. It is the fastest growing segment at the commerce market in Poland and it could be a great opportunity to focus on Polish customers, thus leading to consideration for instance to prepare a language version of the e-commerce software. Prof. Mankowski is also going to give some data on the Polish customers market attitude, about their needs and buying power. Furthermore he is going to talk about logistics service providers operating on German and Polish market, their service levels, procedures and prices.

Mass Customization & 3D Printing

10.03.2015

Tobias Günther - elaspix

Der 3D-Druck ist zur Zeit noch eine Nischentechnologie. In geschätzten 1-2 Jahren wird die E-Commerce Landschaft um Anwendungen erweitert, die es jedem Menschen ermöglichen 3D-Modelle zu designen und in einem Material der Wahl beim Copy-Shop um die Ecke auszudrucken. Ich werde in meinem Vortrag einen Entwurf der benötigten Prozesse und Technologien vorstellen.

Omnichannel-Personalisierung in Echtzeit und die Herausforderungen dynamischer Preisoptimierung

10.03.2015

Tobias Hofmann & Christoph Knaup - prudsys AG

Christoph und Tobias von der prudsys AG aus Chemnitz erläutern die Möglichkeiten der Echtzeit-Personalisierung für den Handel im Rahmen einer Omnichannel-Strategie anhand praktischer Anwendungsbeispiele. Eine Besonderheit des Vortrages ist die Verknüpfung der Themen personalisierte Produktempfehlung und Preisoptimierung. Je nach Interesse kann hierbei auf echte Use Cases oder technische Aspekte eingegangen werden.

Schmerztherapie: Baukasten für E-Commerce Schnittstellen und Automatisierung Synesty Studio

10.03.2015

Christoph Rüger & Torsten Felsch - Synesty

Kennen Sie das? Der Shop steht, sieht toll aus und man könnte fast schon entspannt zurücklehnen - wenn da nicht noch die Anbindung der 5 Lieferanten, der Warenwirtschaft und die Automatisierung der täglichen Preisberechnung wäre.

Diese Schnittstellen und Sonderwünsche können so manches Shop-Projekt dann doch in ein Monstrum verwandeln und so beginnt oft ein schmerzvoller Weg aus Hacks, Skripten und Cronjobs.

Christoph Rüger, plaudert in der Session anschaulich aus dem Nähkästchen, mit welchen dieser Probleme sich Onlinehändler tagtäglich herumschlagen und was man so alles für "Lösungsansätze" kennen lernt.

Sortimentsoptimierung: Die richtigen Produkte zum richtigen Preis.

10.03.2015

Stefan Bures - CEO und Gründer PreisAnalytics GmbH

Der Wettbewerb im eCommerce nimmt immer stärker zu. Um im harten Konkurrenzumfeld bestehen zu können, liegt ein entscheidender Erfolgsfaktor für Onlinehändler darin, die richtigen Produkte zum richtigen Preis anzubieten. Stefan gibt in seinem Vortrag einen Einblick, wie man Top Seller Produkte identifizieren und sein Sortiment optimieren kann. Er zeigt, wie Onlinehändler den Wettbewerb im Blick behalten, den richtigen Preis definieren und somit nachhaltig Ihren Umsatz steigern können.

Usability Basics im Onlineshop an Praxisbeispielen

10.03.2015

Christian Kleemann - Userlutions

Christian wird über einige Basics in Sachen Usability sprechen und geht dabei der Frage auf den Grund, wie sich die Conversion im Onlineshop durch das Beachten einfacher Usability-Gesetze steigern lässt.

Veristore POS - Brückenschlag zwischen Onlineshop und Ladenlokal

11.03.2015

Michael Keukert - AIXhibit

An vielen Stellen hört man, dass der Einzelhandel zunehmend unter dem Onlinehandel zu leiden hat. Dabei wird oft ausser Acht gelassen, welche Chancen nach wie vor im traditionallen Ladengeschäft stecken. Mit Veristore POS schlagen wir eine Brücke zwischen dem Onlinehandel und dem Ladengeschäft. Über ein einfaches Terminal kann die Laufkundschaft den Service und die Qualität im Ladenlokal bewerten. Die Bewertungen landen dann wieder im Web bis hin zu den begehrten Sternen bei Google. Online und offline verschmilzt und ergänzt sich.

Projektmanagement | Agenturarbeit

Der agile Werkvertrag in der Praxis

10.03.2015

Susanne Wipper - Rechtsanwältin
Joscha Krug - Gründer marmalade

Seit einiger Zeit setzen wir bei marmalade auf eine Arbeit in Wochensprints. Unsere Kunden wollen sich aber trotzdem absichern und drängen auf einen schriftlichen Vertrag. Wie bringen wir das unter ein Dach?

Gemeinsam mit unserer Rechtsanwältin Susanne Wipper haben wir einen entsprechenden Vertrag ausgearbeitet. Zusammen zeigen wir, wie wir arbeiten und beantworten die Fragen zum Agenturalltag. Dabei wird Susanne Wipper die rechtlichen Aspekte der agile Entwicklung beleuchten.

Scrum und Projektplanung in kleinen Agenturen

10.03.2015

Tobias Vogt - code-x

Nachdem in den letzten Jahren viele größere Agenturen Ihr Projektmanagement mit Scrum und agilen Teams vorgestellt haben würde ich gerne einmal darauf eingehen, wie wir die agilen Methoden für uns im täglichen Gebrauch nutzen. Da wir ein eher kleines Team mit wenigen Entwicklern und kleineren Projekten sind, stoßen die normalen Scrum Bücher schnell an Ihre Grenzen. Natürlich möchte ich gerne unsere Erfahrungen mit Euch teilen und von Euren Problemen lernen :)

Workshop - Recht/ Rechte im E-Commerce

10.03.2015

Susanne Wipper - Rechtsanwältin

Workshop zu Nutzungsrechten, Haftung und Kündigung

Shop-Systeme | Integration & Implementierung

A addon based eco-system (English)

10.03.2015

PrestaShop Team

Presentation with all the details about module development and addon-Marketplace and the whole eco-system around from the technical point of view.

A look inside the cloud (English)

10.03.2015

PrestaShop Team

A presentation about the technical aspects behind new PrestaShop Cloud solution.

BEST PRACTICE: Von 0 auf E-Commerce mit Actindo, OXID und Elasticsearch

10.03.2015

Actindo Team

Realisierung einer optimalen Omni-Channel Customer-Experience inklusive intelligenter Logistikprozesse in 12 Wochen.

Content commerce with SPHERE.IO and TYPO3 Neos

10.03.2015

Jens Schulze & Robert Lemke

Jens Schulze (Commercetools) und Robert Lemke (Flownative) stellen in dieser Session anhand einer Demo-Implementierung vor, wie sich mithilfe der SPHERE.IO-Plattform Produktinformationen in TYPO3 Neos einbinden lassen. Mit dieser Strategie kann man Katalogdaten mit redaktionell erstellen Beiträgen kombinieren, ohne dass CMS und Shop-System “zwangsverheiratet” werden müssen.

E-Commerce Systeme gestern, heute und morgen

10.03.2015

Alexander Graf - Spryker CEO

Alexander bloggt auf kassenzone.de und ist CEO von Spryker, einem neuen Shopsystem.

Inhaltsgetriebene E-Commerce Systeme

10.03.2015

Pierluigi Meloni - Product Owner, OXID eSales AG

Inhaltsgetriebene Entwicklung ist eine Einstellung – keine Methodik. Eine Einstellung, bei der nicht die technische Dimension von Software im Vordergrund steht, sondern das eigentliche Tagesgeschäft des Benutzers. Denn oft steckt die Komplexität der Entwicklung weniger in der Technik, als in der Domäne selbst.

Im Rahmen der Session „Inhaltsgetriebene E-Commerce Systeme“ informieren wir über die Thematik und Chancen einer gänzlichen Trennung von Businesslogik und Applikationslogik wie wir sie bei OXID eSales leben und zeigen wie inhaltsgetriebene Entwicklung für ein pures, leicht integrierbares und anpassbares E-Commerce System in Form eines Service Providers für E-Commerce Prozesse eingesetzt werden kann.

Pierluigi hat im sonnigen Freiburg Informatik studiert. Nachdem er seine Erfahrungen als Java und GUI Entwickler gesammelt hat, interessiert er sich heute vor allem für die Prozesse, die hinter guter Sofwareentwicklung stehen. Dabei glaubt er daran, dass der Mensch als treibender Faktor immer im Vordergrund stehen muss. Seine Leidenschaft für Fußball und Eishockey ist exemplarisch für seine Vorstellung von funktionierendem Teamplay.

Kann ERP auch Shop? Odoo v8 ein neuer Ansatz.

10.03.2015

Markus Schneider - initOS

Odoo (ehemals OpenERP) liefert in der aktuellen Version ein Shopfrontend mit aus. Dies hat sich Markus Schneider von initOS angeschaut und stellt die Praxistauglichkeit vor: Wo ist es sinnvoll einzusetzen?

Make magento fast without caching - let's introduce ONGR (english session)

10.03.2015

Simonas Šerlinskas - team lead ONGR

Stuck with your old webshop? Sick of slow response times? Enough of working with old, outdated technology? How about enhancing your shop with Symfony2 and Elasticsearch in just a couple of hours?! Utilizing the ONGR.io platform we'll tune a Magento-based e-shop live on stage and will measure the results. Lots of live coding and no bullshit slides. This is going to be fun!

Simonas is a team lead at ONGR – NFQ‘s very own e-commerce accelerator that handles endless amounts of data, scales easily and already drives leading German e-shops. Under Simonas‘ leadership, FOXX grew from a side project to a 10-strong team in Vilnius and Kaunas that has already been awarded by President Grybauskaitė for innovation and that is the core of NFQ‘s future growth. Simonas is also a part-time lecturer at Kaunas University of Technology where he teaches students to code like rockstars. Simonas takes part in various conferences and local user group events as a speaker, he is also a lecturer and mentor at NFQ Academy, the leading series of seminars and workshops for junior software developers.

SPHERE.IO - Commerce as an API

10.03.2015

Nikolaus Kühn - Commercetools

In dieser Session stellt Nikolaus Kühn von Commercetools die Plattform SPHERE.IO vor und zeigt, welche Möglichkeiten sich durch den Einsatz einer gehosteten Commerce-API für die Umsetzung von Kunden-Projekten ergeben

SPHERE.IO - Erfahrungen aus dem Alltag einer Agentur

10.03.2015

Christoph Batik - Geschäftsführung, Keynet E-Commmerce Solutions GmbH

Erfahrungsberichte zur Projektierung mit der SaaS E-Commerce Plattform SPHERE.IO? Fehlanzeige. Aus diesem Grund gibt Christoph seine Erkenntnisse weiter, die er mit seiner Agentur im Umgang mit SPHERE.IO im Zuge eines Kundeprojekts gemacht hat. Warum hat sich der Kunde für SPHERE.IO entschieden? Was waren die ausschlaggebenden Kritieren und warum ist es nicht eines der üblichen „Standard-Shopsysteme“ geworden? 

Weiters werden die positiven aber auch negativen Aspekte bei der technischen Umsetzung eines SPHERE.IO-Projekts besprochen und ein Einblick in den architektonischen Aufbau des Projekts gegeben - bei dem übrigens Symfony2 eine große Rolle gespielt hat!

Spryker Technologie, Architektur und Roadmap

10.03.2015

Alberto Assmann - Core Entwickler von Spryker

Kurz vor dem Camp soll die erste Stable-Version von Spryker, dem neuen Shopsystem verfügbar sein. Hervorgegangen aus dem Project A System Yves&Zed ist es auf Skalierung ausgelegt. Alberto vom Spryker Core-Team stellt das System vor.

Technik

Automatisierte IT-Infrastruktur mit Ansible - eine Einführung am Beispiel

10.03.2015

Christoph Rüger - Synesty CEO

Wie man auf Knopfdruck mehrere Server mit der notwendigen Software-Infrastruktur bestückt, so dass man jederzeit identische Konfigurationen für Development, Staging und Production hat zeigt diese Session. Vorgestellt wird das noch recht neue Projekt Ansible als Alternative zu etablierten Werkzeugen wie Puppet oder Chef.

Building Mobile-Picking Application für MDE-Geräte zur Verbesserung des Picking und Inventurprozesses

09.03.2016

Henning Rothe - initOS GmbH

Im Zuge der Implementierung einer Odoo-Lösung für den Inventurprozess eines Händlers, bei dem mobile MDE-Geräte zum Einsatz kommen, sollte eine schlanke UI für die MDE Geräte konzipiert werden. Im Vordergrund steht die Usability und der Umgang mit visuellem Feedback für untypische Inputmechanismen (Barcode-Scanner). Ich möchte gerne die technische Realisierung des Frontends mit Odoo vorstellen und auf die Herausforderungen der UI für kleine Auflösungen eingehen.

Company Refactoring (German or English)

10.03.2015

Lars Jankowfsky - .NFQ | General Partner

10 years of legacy code, Millions of lines of aweful code and still > 300K Visitors per Day – tales from the dark side or how to refactor your company while keeping it alive. This is going to be fun!

Der Vortrag richtet sich an Entwickler die vor der Herausforderung stehen, alten Sourcecode zu modernisieren.

Conducted Commerce

10.03.2015

Dr. phil. Roman Zenner

Heutzutage sehen sich Händler technisch und organisatorisch mit zunehmender Komplexität im Online-Handel konfrontiert, und das auf mehreren Ebenen: Sie müssen Drittanbieter anbinden und individuelle Funktionalitäten umsetzen und dabei gleichzeitig sicherstellen, dass eigene Applikationen skalierbar und die dahinterliegenden Prozesse schnell und agil bleiben. Und, nicht zu vergessen: Fast täglich kommen neue Geräte bzw. Geräteklassen auf den Markt, die verschiedene Nutzungsszenarien erlauben und ebenfalls berücksichtigt werden müssen.

Man kann modernen Handel daher mit Musik vergleichen: Wie in einem großen Orchester müssen verschieden Instrumente so kombiniert und dirigiert werden, dass das Endergebnis harmonisch ist. Der Dirigent kann dabei verschiedene Stimmen (um)arrangieren, neue Instrumente hinzufügen oder andere weglassen, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Im Umkehrschluss heißt das: Erfolgreicher Handel benötigt mehr als eine Jukebox und die Hoffnung, dass die vorhandene Menge an Stücken ausreichen wird.

In dieser Session sprechen wir darüber, welche technischen und architektonischen Implikationen diese Sichtweise hat und was benötigt wird, um die eigene perfekte Commerce-Oper zu realisieren.

Das beste E-Commerce Setup der Welt

10.03.2015

Thomas Lohner - Geschäftsführer SysEleven

Unsere Setups werden immer komplexer und wir lernen bei jedem Projekt etwas neues dazu. Wie würde das perfekte Setup aussehen, wenn wir heute neu anfangen würden und unsere gesamte Erfahrung der letzten Jahre einfließen könnte? SysEleven betreut große E-Commerce Setups, die besonderen Wert auf Skalierbarkeit und Performance legen. In dieser Session verrät Thomas Lohner die gesammelten Tipps & Tricks aus 15 Jahren technischer E-Commerce Erfahrung.

Das Ende der Logfiles - mit Elasticsearch, Logstash und Kibana zu übersichtlichem Logging

10.03.2015

Dennis Kasparek - TRITUM GmbH

Dennis verrät uns in seiner Session anhand einer Magento Testinstallation, wie mit Hilfe von Elasticsearch, Logstash und Kibana Logdatein übersichtlicher und durchsuchbar werden. Er erklärt, wie alle dazugehörigen Komponenten installiert werden müssen und zeigt, wie man diese Informationen aus dem Onlineshop in Kibana auswerten und grafisch darstellen kann.

Elastic(search) - Fallen, verpasste Gelegenheiten und schlechte Abkürzungen

11.03.2015

Florian Gilcher, Asquera GmbH

Elasticsearch ist ein mächtiges Toolset, aber wie bei jedem Werkzeugkasten gehört eine gewisse Fingerfertigkeit dazu. Glücklicherweise sind die klassischen Fehler gut zu beschreiben und mit der richtigen Herangehensweise auch auszubügeln. Ein positiver Vortrag über die Dinge, die in den letzten Jahren schief gingen.

Lessons learned: Die Herausforderungen der Entwicklung einer skalierbaren SaaS-Plattform

10.03.2015

Christoph Rüger & Torsten Felsch - Synesty

Eine eigene SaaS-Plattform auf die Beine zu stellen ist kein einfaches Unterfangen, da viele verschiedene Aspekte von Software-Entwicklung über IT-Infrastruktur bis hin zu Pricing, Marketing und Support unter einen Hut gebracht werden müssen. Einen Einblick in die Probleme und Lösungsansätze bei der Entwicklung von Synesty Studio gibt diese Session.

Openstack – Cloud-Orchestrierung ohne Vendor-Lock-in

10.03.2015

Jan Peschke - SysEleven

Saisonale Peaks wie Weihnachten, Marketing-Aktionen mit Fernsehwerbung und Aktionstage wie ein Black Friday setzen ein E-Commerce-Projekt starken Belastungen aus, auf die flexibel reagiert werden muss.

Doch nicht nur für Produktionsumgebungen bietet Openstack Anlass zum Umdenken von Deployment-Prozessen. Stage- und Testumgebungen können innerhalb von Minuten identisch zur Live-Umgebung bereitgestellt werden. Schwindet der Unterschied zwischen Abnahme- und Produktionsumgebung, weiß man schon vor dem Livegang, ob das neue Release die gewünschte Leistungsverbesserung bringt.

Openstack ist ein mächtiges und herstellerunabhängiges Opensource-Projekt, das diese Herausforderungen meistern kann; wir sehen uns an, wie das in der Praxis aussieht.

Goldsponsoren

SysEleven Logo
Shopware Logo
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!

Silbersponsoren

Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!

Bronzesponsoren

Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!

Mediensponsoren

Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
webguys Logo
Internet World Business Logo
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!

Agentursponsoren

gn2 netzwerk logo
Digidesk Logo
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!
Diesen Platz buchen und Sponsor werden!

SAVE THE DATE!

Jena 2017
16. bis 18. März

Ernst-Abbe-Hochschule
Carl-Zeiß-Promenade 2
07745 Jena

Tage bis zum Camp

097